Dopplersonographie der extra- und intracraniellen Gefäße (Doppler)

Dopplersonographie der extra- und intracraniellen Gefäße (Doppler)

Die Dopplersonographie der extra- und intracraniellen Gefäße (Doppler) ist ein Ultraschallverfahren für jene Gefäße, die das Gehirn mit Blut versorgen. Auf diese Weise können „Kalkablagerungen“, Verengungen, Einrisse oder Erweiterungen in den jeweiligen Gefäßen erkannt werden. Eine solche Untersuchung ist z.B. empfehlenswert, wenn Schlaganfall-Risikofaktoren wie erhöhte Blutzuckerwerte (Diabetes mellitus), erhöhte Blutdruckwerte und Bewegungsmangel bestehen.